Betreten des Waldes erfolgt auf eigene Gefahr

Bitte rechnen Sie insbesondere bei stürmischen/windigen Wetterlagen mit Astabbrüchen und umstürzenden Bäumen.

In der letzten Nacht war es windig mit teilweise starken Böen. In diesem Zusammenhang weisen wir auf ein aktuelles Urteil des OLG Naumburg (Sachsen-Anhalt) hin: Das Betreten des Waldes erfolgt auf eigene Gefahr! https://www.wanderverband.de/.../PM_1_Urteil_Naumburg.pdf...

Insbesondere nach stürmischem Wetter ist mit Astbrüchen zu rechnen. Da es auch in den nächsten Tagen weiter windig sein soll, bitten wir Sie, entsprechend umsichtig den Wald zu betreten. Nicht nur direkt während des Sturms kann es lebensgefährlich sein. Auch Stunden oder Tage später können bei kleineren Windstößen noch Äste abbrechen oder sogar ganze Bäume umfallen.

Zurück

Wir sind für Sie da! Bürgertelefon: 0 54 83 / 73 96-0