Hilfsnavigation:

Freitag, 02. November 2018

Radverkehrskonzept Kreis Steinfurt

Aufruf zur Bürgerbeteiligung


Der Kreis Steinfurt erstellt zurzeit gemeinsam mit seinen Städten und Gemeinden ein Radverkehrskonzept. Bürgerinnen und Bürger können Sie sich bis zum 16. November über das Internet einbringen.

Das vorrangige Ziel des Konzeptes ist die Entwicklung eines zukunftsorientierten und regionalen Radverkehrsnetzes. Hierbei sollen insbesondere die Bedarfe des schnellen, elektrischen Radverkehrs berücksichtigt werden. Menschen sollen motiviert werden, noch stärker das Fahrrad für ihre alltäglichen Wege zur Schule, Ausbildung, Arbeit oder zum Einkauf zu nutzen. Dies soll auch zur Verbesserung des Klimaschutzes beitragen.

Auch die Gemeinde Lienen unterstützt dieses Vorhaben. Damit nicht nur die Ideen und Anregung aus Politik und Verwaltung Gehör finden schließt sich die Gemeinde dem Aufruf des Landrates Dr. Klaus Effing an: "Mir ist es wichtig, die Bürgerinnen und Bürger in die Aufstellung des Radverkehrskonzepts einzubinden", sagte er anlässlich der Freigabe der Beteiligungsplattform. "Jetzt können uns interessierte Bürgerinnen und Bürger ihre Vorstellungen zum aktuellen und zukünftigen Zustand des Radwegenetzes mitteilen. Außerdem können Hinweise zu weiteren Anlagen wie Radstationen oder Verknüpfungen zwischen Radfahren und dem ÖPNV gegeben werden".

Erlaubt sind alle Vorschläge. Wer noch keine konkreten Vorschläge machen kann, schaut in das Portal und die darin bereits gesammelten Ideen und bewertet und kommentiert diese. Die Listen erheben keine Anspruch auf Vollständigkeit, helfen aber den Entscheidungsträgern und Finanzgebern Priorisierungen vorzunehmen. Beteiligen Sie sich daher aktiv an dem Findungsprozess. Damit zeigen Sie, dass Ihnen die Entwicklung der Radwege in Lienen und von Lienen in die Nachbarorte wichtig ist.


nach oben