Dienstleistungen

Grundsteuerreform https://www.lienen.de/dienstleistungen?tx_mincity_pi1%5Baction%5D=show&tx_mincity_pi1%5Bcontroller%5D=Sv&cHash=4ae4d7e1226d7842967c8e5bdcebebf3
Fachbereich 10 Finanzen, Steuern und Kasse
Hauptstraße 14 49536 Lienen

Grundsteuerreform

Das Bundesverfassungsgericht hat im Jahr 2018 entschieden, dass die Grundsteuer ab 2025 nicht mehr nach den bisherigen Einheitswerten erhoben werden darf. Ab 2025 gelten neue Grundsteuerwerte. Die Bemessungsgrundlagen dafür werden im Jahr 2022 ermittelt.

Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundbesitz werden von der Finanzverwaltung NRW aufgefordert, die aktuellen Merkmale ihres Grundstücks zum Zeitpunkt 01.01.2022 anzugeben. Diese Erklärung kann zwischen dem 01.07.2022 und dem 31.10.2022 online unter www.elster.de abgegeben werden.

Für Privatpersonen mit einfachen Eigentumsverhältnissen ist eine vereinfachte Erklärung unter https://www.grundsteuererklaerung-fuer-privateigentum.de/ möglich.

Erforderliche Angaben sind u. a.: Fläche des Grundstücks, Bodenrichtwert, Gebäudeart, Wohnfläche, Baujahr des Gebäudes. Das Finanzamt stellt in dem Schreiben die vorliegenden Informationen als Anlage zur Verfügung, diese sind auch im Internet als Sachdatenauszug Grundsteuer Geodaten Nordrhein-Westfalen / NRW abrufbar.

 

Aufgrund der eingereichten Angaben werden drei Bescheide erstellt:

  • den Grundsteuerwertbescheid,
  • den Grundsteuermessbescheid,
  • den Grundsteuerbescheid.

Die neu berechnete Grundsteuer ist ab dem Jahr 2025 auf Grundlage des Grundsteuerbescheides zu zahlen, bis dahin gelten die aktuell bestehende Regelungen fort.

Um die Erklärung zu erleichtern, werden alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohngrundstücken ein Informationsschreiben der Finanzverwaltung erhalten, aus dem sich wesentliche Daten ergeben, die für die Erklärung relevant sind. Auch die Eigentümerinnen und Eigentümer von aktiven Betrieben der Land- und Forstwirtschaft werden von der Finanzverwaltung gesondert mit unterstützenden Hinweisen informiert.

Die Gemeine Lienen ist an der Umstellung nicht beteiligt und kann daher hierzu auch keine Auskünfte erteilen, bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Finanzamt. 

 

Gebühren 23,00 EUR pauschale Gebühr für Bauaktensichtung zur Grundsteuerreform
Formulare
Fachbereiche
Zuständige Mitarbeiter
Zurück

Wir sind für Sie da! Bürgertelefon: 0 54 83 / 73 96-0